Musikalische Leitung

Prof. Elisabeth Ziegler

Elisabeth Ziegler wird 1946 in Wien geboren und wächst in Gumpoldskirchen auf.
Ab dem 5. Lebensjahr nimmt sie Klavierunterricht und singt im Kinderchor ihres Vaters Prof. Josef Wolfgang Ziegler, den „Gumpoldskirchner Spatzen“, was ihr ganzes musikalisches Leben nachhaltig prägt. Sie wird Hauptschullehrerin für die Fächer Deutsch und Musik und ist bis heute um Fortbildung und wertvolle Impulse für ihre Arbeit bemüht.
So besucht sie Prof. Erwin Ortners Chorseminare und nimmt Stimmbildung bei Prof. Weissgärber-Price, Prof. Adelheid Schmidt, Gunilla Walleen-Mittendorfer, Andreas Schager und Martina Hetzenauer.

1969 übernimmt sie die musikalische Leitung der „Gumpoldskirchner Spatzen“ und wird ab 1971 mit dem Kinderchor freie Mitarbeiterin an der Wiener Staatsoper und anderen Wiener Opernhäusern.

Die Zusammenarbeit basiert auf einer sehr engen, fast familiären Beziehung zwischen der Chorleitung und den jungen Menschen, bei der für Ziegler das Wohl der Kinder immer im Mittelpunkt steht.

2004 gründet Elisabeth Ziegler zusammen mit ehemaligen Sängerinnen des Kinderchores den Frauenkammerchor „Cantilena“ und stellt sich somit neuen musikalischen Herausforderungen.
2006 gründet sie die Chorschule der „Gumpoldskirchner Spatzen“ und arbeitet von nun an mit Kindern ab 6 Jahren.

Ziegler brennt für die Musik, den Chorgesang, und versteht es, dieses Feuer in Geist und Seele an die Jugend weiter zu geben. Die Philosophie der Chorpädagogin liegt darin, den jungen Menschen trotz intensiver künstlerischer Ar- beit die Spontaneität und Freude am Musizieren zu erhalten.